Hochgebirgswanderung im Kleinwalsertal - Walldorfer Ski-Club 81 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hochgebirgswanderung im Kleinwalsertal

Saisonprogramm ...
Mit der Walmendingerhornbahn zum Hohen Ifen

Da wir im Sommer ja leider nicht in den Bergen Ski fahren können, wollen wir einfach mal zum Wandern hinfahren und diesen Ausblick live genießen.


Blick vom Hohen Ifen (2230m)


Die Tour ist wie folgt geplant: damit wir am Samstagmorgen nicht schon um 5:00 Uhr aufstehen müssen, fahren wir am Freitagnachmittag Richtung Mittelberg/Kleinwalsertal. Wir übernachten dort oder in der Umgebung in einer Pension/Hotel. Diese Übernachtung wird erst im Frühjahr gebucht.

Startpunkt am Samstag ist die Walmendingerhornbahn in Mittelberg/Kleinwalsertal (1200 m). Die Bahn endet kurz vor dem Gipfel des Walmendingerhorns auf 1948 m. Dann geht es auf dem Grad an der Ochsenhoferscharte (1850 m) vorbei auf das Grünhorn (2039 m). Wieder zurück an der Ochsenhoferscharte geht es Richtung Schwarzwasserhütte (1651 m). An diesem Tag wandern wir ca. 10 km.

In der Schwarzwasserhütte übernachten wir in Mehrbettzimmern mit Stockbetten. Das Essen und die Atmosphäre sind super und wir werden sicher einen lustigen Abend haben. Die Zimmer sind fest reserviert.

Am nächsten Tag geht es nach einem leckeren Frühstücksbuffet auf den Hohen Ifen (2230 m). Eine grandiose Aussicht belohnt uns für den anstrengenden Aufstieg. Den Abstieg treten wir über das Gottesackerplateau an. Wenn alles gut geht und wir uns nicht verlaufen, kommen wir im Ort Wäldele an . Insgesamt sind wir dann am Sonntag ca. 15 km gewandert.

Von Wäldele aus fahren wir entweder mit dem Bus zurück nach Mittelberg (einmal umsteigen) oder wir haben ein oder zwei Autos da. Das entscheiden wir gemeinsam vor Ort. Wenn wir wieder bei den Autos sind, treten wir die Rückreise nach Walldorf an.

Diese Tour ist kein Spaziergang oder normale Wanderung. Es ist eine Hochgebirgswanderung und sehr anspruchsvoll. Viele Höhenmeter sind zu überwinden, aber die Aussicht entschädigt für die zum Teil beschwerlichen Aufstiege.

         
Von allen Mitwanderern wird geeignetes
festes Wanderschuhwerk
erwartet (keine Sneakers oder Turnschuhe).

Eine gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind ebenso Voraussetzung. Diese Tour ist nicht für Anfänger geeignet, weil wir auch zum Teil an einer Seilversicherung und dabei über Felsen mit eingehauenen Krampen laufen. Teleskop-Wanderstöcke (keine Nordic-Walking Stöcke) sind empfehlenswert, aber nicht Voraussetzung.

Wir kehren, außer in die Schwarzwasserhütte, unterwegs nirgendwo ein. Denkt also bitte an entsprechende Verpflegung und zu Trinken. Wasser können wir in der Schwarzwasserhütte auffüllen. Natürlich kann man dort auch anderes kaufen.



Ort:
Mittelberg/Kleinwalsertal, Schwarzwasserhütte
Anreise:
Eigene Anreise,
Fahrgemeinschaften können gebildet werden
Abfahrt:
Freitag, 09. Juli 2021 nachmittags
Rückkehr:
Sonntag, 11. Juli 2021 abendes
Kosten:
Übernachtung/Frühstück Fr/Sa noch nicht bekannt,
pro Person: Bergbahn € 21,-,
Übernachtung Hütte   € 16,- mit DAV (Dt. Alpenverein) Mitgliedschaft,
                            € 27,- ohne DAV Mitgliedschaft,
Abendessen Hütte à la carte, Frühstück Hütte € 10,-, Getränke Hütte
Alle Kosten werden vor Ort individuell bezahlt.
Genannte Preise sind von 2020 und können sich für 2021 erhöhen.
Zahlung:

WSC-Konto bei der Volksbank Kraichgau:
IBAN DE27 6729 2200 0010 3294 00
Allgm. Information:
Genaue Informationen bzgl. der Hüttenübernachtung folgen vier Wochen vor der Tour mit einer entsprechenden Packliste
Teilnehmer:
WSC-Mitglieder, maximale Teilnehmerzahl 10 Personen
Anmeldung:

mit ausgefülltem WSC-Anmeldeformular für Freizeiten,
weitere Informationen gerne unter 06227/89 18 68

Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr.

Wichtig: Corona-bedingte Änderungen möglich!
Zurück zum Seiteninhalt